Stoffmuster

Bestelle hier kostenlos Deine Stoffmuster
Wähle nachfolgend bis zu 5 Favoriten aus, gib Deine Adressdaten ein und wir liefern Dir die Muster bequem per Post nach Hause.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Deine Auswahl

Hidden

Deine persönlichen Daten

Name*
Anschrift*

Zusätzliche Nachricht

Du möchtest mehr erfahren?

Um die Reibechtheit zu testen, wird ein weißes „Reibgewebe“ mit Druck maschinell über den gespannten Bezug gerieben. Eine hohe Reibechtheit bedeutet, dass Du verdammt oft auf Deinem Sofa hin und her rutschen kannst, ohne dass Deine Hose sich verfärbt oder der Bezug Schaden nimmt.

Sonnenlicht sorgt zwar für eine kräftige Hautfarbe, aber auch für ein Ausbleichen von Textilfarben. Eine hohe Lichtechtheit bedeutet, dass der Bezug lange seine leuchtende Farbe behält und nicht so schnell ausbleicht, wenn er dem Sonnenlicht ausgesetzt ist.

Das testen wir selbst im realitätsnahen Praxistest. Inklusive Problemkandidaten wie Rotwein, Schokolade und Butterbroten, weil die nun mal immer auf die Belagseite fallen. Pflegeleicht sind für uns die Stoffe, bei denen mit Haushaltsmitteln die meisten Flecken leicht wieder heraus gehen.

Einfach mal absaugen. Am besten mit einer Polsterdüse, die bei jedem Staubsauger mit dabei ist.

Um tiefsitzenden Schmutz zu entfernen und die Farbe strahlend zu erhalten, kannst Du den Stoff etwa alle 6 Monate mit einem handelsüblichen Polsterschaum aus dem Supermarkt reinigen. Achte auf die Nutzungshinweise des Produktes und mach am besten einen kleinen Probelauf an einer unauffälligen Stelle.

Bei Flecken brauchst Du nicht panisch werden, solltest aber trotzdem schnell reagieren. Der frühe Vogel fängt den Wurm vor allem deshalb, weil der sich noch nicht tief in die Erde gegraben hat.

Für die fiesesten Fleckenmacher schreiben wir noch genaue Anleitungen. Für die meisten Standard-Malheure gilt:

  1. Tupfe den Schmutz mit einem sauberen Tuch ab – tupfen, nicht reiben!
  2. Feuchte ein Tuch mit Wasser und ein wenig PH-neutraler Seife (falls vorhanden, kannst du auch gerne Polstermöbelreiniger verwenden) an und führe kreisförmige Bewegungen am Fleck aus – achte dabei darauf, dass Du nicht zu starken Druck ausübst.
  3. Entferne die Seife sowie die Schmutzreste mit klarem Wasser – Achtung, um später Wasserflecken zu vermeiden, arbeitest Du am besten von Naht zu Naht.
  4. Jetzt musst Du nur noch Deinen Sensoo Stoff trocknen lassen.